Der Schritt vor dem “Sichtbarkeit steigern”

Der Schritt vor dem “Sichtbarkeit steigern”

Wenn wir von Sichtbarkeit sprechen, meinen wir, dass uns unsere Zielgruppe über das Internet findet. Wir streuen unseren Content, schalten Werbung und machen auf diese Weise auf uns aufmerksam.

Hast du dir jedoch schon mal überlegt, was der Schritt vor der Sichtbarkeit ist?

Also konkret gesagt, was solltest du zunächst gemacht haben, um überhaupt Leute von dir und deinem Konzept zu überzeugen?

Die Antwort verrate ich dir anschaulich in diesem Blog-Beitrag.

Marketing-Maßnahmen zur Steigerung der Sichtbarkeit

Wer sich zum ersten Mal mit Online Marketing beschäftigt, hat vor allem im Kopf, möglichst viele neue Kunden zu gewinnen. Das ist definitiv ein lukratives Ziel, allerdings muss man dabei zwischen kurzfristigen und langfristigen Methoden unterscheiden.

Mehr Kunden sind oftmals das Ergebnis aus einer hohen Reichweite mit seinem Angebot. Da fängt die Überlegung allerdings schon an.

Angebot direkt oder indirekt bewerben?

Wer ist deine Zielgruppe und geht diese auf dein Angebot direkt ein? Das ist eine Frage, die solltest du dir unbedingt stelle, bevor es mit Sichtbarkeit losgeht. Denn je nach Antwort ist die Herangehensweise zum Verkaufen anders.

  • Direkt: Bietest du Produkte mit wenig Erklärumfang und niedrig bis mittleren Preis an, kann eine Outbound-Kampagne mit einer direkten Sales-Page funktionieren.
  • Indirekt: Enthält dein Angebot höherpreisige Dienstleistungen oder Produkte, so hilft es in der Regel, den Kunden Stück für Stück zum Kauf heranzuführen. Das kann Content sein, aber auch weitere günstigere Käufe.

Informiere dich in diesem Zusammenhang über die Produkttreppe.

Ein Kunde kauft nicht beim ersten Kontakt

Eine bekannte Marketing-Kennzahl ist die Sieben. Denn in der Regel benötigt ein Kunde 7 Berührungspunkte mit einem Unternehmen, um tatsächlich einen Kauf abzuschließen.

Das kann von Produkt und Unternehmen natürlich variieren, doch zeigt uns diese Zahl gut, dass Werbung im Internet schalten nicht so einfach ist, wie man möglicherweise annimmt.

Bei 7 Touchpoints zwischen Kunde und Unternehmen können zum Beispiel diese gezählt werden.

  • Social Media Kanäle
  • E-Mails
  • Webseiten-Aufrufe
  • Messenger-Nachrichten
  • uvm.

Marketing Kanäle bewusst auswählen

Damit die Inhalte bei der Content Promotion oder auch Werbung gut ankommen, sollten diese auf den Kanälen geschalten werden, in denen sich die Zielgruppe aktiv befindet.

Detailliert gehen wir auf das Thema Marketing Kanal in diesem Beitrag ein.

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass es zig verschiedene Kanäle gibt und diese genau nach der Zielgruppe auszuwählen sind.

Zu den Unterschieden zählen unter anderem die Branche, der Inhalt oder auch das Visuelle Empfinden.

Macht eine Einweihungsparty, bevor das Haus fertig ist, Sinn?

Lass uns die oben dargestellte Frage nach dem Schritt vor der Sichtbarkeit jetzt bildlich erklären.

Stell dir dazu vor, du hast dir ein kleines aber feines Haus in einer ruhigen Siedlung am Stadtrand gekauft hast. Im Wohnzimmer möchtest du allerdings noch die Wände streichen und in der Küche soll noch ein neuer Kühlschrank mit Eiswürfelfach neben die Arbeitsfläche.

Würdest du zu diesem Zeitpunkt bereits Karten für die Einweihungsparty schreiben und verschicken?

Die Antwort dürfte klar sein. Nein, denn bevor du alle deine Freunde einlädst und Sichtbarkeit aufbaust bzw. Reichweite erzeugst, gilt es die Hausaufgaben zu machen und eine solide Basis vorzeigen zu können.

Auf dein Marketing lässt sich daraus ableiten, dass du dich zunächst um deine Webseite, deine Angebotsstruktur und deine Zielgruppe kümmern solltest, bevor du anfängst Sichtbarkeit zu erzeugen.

Fazit: Schritt für Schritt zur Marketing Strategie

Über das Internet lassen sich mit wenig Aufwand viele Leute ansprechen. Mit dem richtigen Targeting kannst du sogar genau deine Zielgruppe ansprechen und somit die Sichtbarkeit von dir und deinen Angeboten steigern.

Bevor du allerdings anfängst, Kampagnen zu schalten und Geld für Werbung auszugeben, stellt sich eine Frage:

Hast du die Grundlagen deiner Marketing Strategie bereits durchdacht?

Es geht dabei um eine optimierte Webseite, um eine sinnvolle Angebotsstruktur mit unterschiedlichen Produkten und um deine Zielgruppe, die du genau kennen solltest.

Wenn du diese Bausteine zuerst erledigst, wird sich das sehr positiv auf deine Marketing-Kampagnen auswirken.

An welchem dieser grundlegenden Punkte stehst du aktuell? Schreib mir gern eine E-Mail und erzähl mir von deinem aktuellen Projekt. Ich gebe dir dann eine kostenlose Einschätzung, wie deine Marketing-Strategie aktuell aufgestellt ist. 

P.S. bei der Inbound Marketing Methode setzen wir bei den Grundlagen an und definieren deine Strategie und welche Maßnahmen dafür benötigt werden.

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

© 2017 by Framework. Powered by Chimpify.

Impressum / Datenschutz